alpharoll

Etiketten für Instrumentensiebe in der ZSVA

Ausgangssituation

Jedes Krankenhaus hat eine Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA), die für die korrekte Sterilisation von Instrumenten zuständig ist. Kleinere Instrumente, wie z. B. Operationsbestecke, werden für den Vorgang der Reinigung, Desinfektion und Sterilisation in sogenannte Instrumentensiebe gelegt. Die ZSVA einer Universtitätsklinik erkundigte sich bei alpharoll nach der optimalen Kombination von Etikett und Farbband für die Kennzeichnung von Instrumentensieben.

Schwierigkeit

Um möglichst alle Verunreinigungen und schädlichen Mikroben zu beseitigen, werden während der Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Instrumenten Wasser, Wasserdruck, Hitze und Chemikalien verwendet. Sowohl das Kunststoffetikett als auch das zum Drucken verwendete Farbband müssen daher extrem beständig gegen den Kontakt mit Flüssigkeiten, hohen Temperaturen und chemischen Substanzen sein. Insbesondere der intensive Wasserkontakt in den Spülmaschinen und die Hitze im Dampfautoklaven stellen einen Härtetest dar. Außerdem sollen Etikett und Druckbild über möglichst viele dieser Zyklen hinweg unbeeinträchtigt bleiben.

Die Lösung von alpharoll

alpharoll führte Tests mit den beständigsten Etiketten und harzbasierten Thermotransfer-Farbbändern durch. Als Lösung wurde ein Spezial-Kunststoffetikett gewählt.

alpharoll
Gesellschaft für automatische Identifikation mbH
Kirberichshofer Weg 6
D-52066 Aachen
 
Telefon 0241/9039039
Telefax 0241/9039037
 
E-Mail info@alpharoll.com
Internet www.alpharoll.com
 
Geschäftsführer
Maria-Christine Erhardt
USt.-Id.-Nr. DE177818967
HR-Nr. HRB 6462
Gerichtsstand Amtsgericht Aachen